Reichlich geschmückte Bäume

Viele ehrenamtlich Engagierte haben wieder weihnachtliche Bäume aufstellen lassen - ein Überblick

Foto:GöllnitzFoto:Göllnitz

Stadtbezirk Porz - Am Zündorfer Marktplatz hat sogar ein Nikolaus vorbeigeschaut und den vielen Kindern von Kindertagesstätten und offenen Ganztagsangeboten der Schulen im Viertel Schokolade verteilt. Traditionell haben in Zündorf die Ehrenamtler der Groov-Paten den Baum beschafft und aufstellen lassen. Geschmückt wurde er mit Gebasteltem der Kinder.

Und auch eine Neuerung gebe es, erzählt der Vorsitzende der Groov-Paten, Andreas Bischoff. So würden erstmals Solarleuchten am Baum angebracht - als stromsparende Alternative zu anderen Lichtern.

In Porz-Mitte stehen Bäume am Rhein-Ufer, direkt am Bezirksrathaus. Zudem im Rathaus selbst: einer direkt im Eingangsbereich der Meldehalle, der andere vor der Tür des Rathaussaals. Kinder der Kindertagesstätte Oberstraße in Westhoven und Kinder des offenen Ganztages der Grundschule Porz-Mitte haben sie in Beisein von Guido Motter, dem Leiter des Bürgeramts, und Bezirksbürgermeisterin Sabine Stiller geschmückt.

Letztere hat zudem zusammen mit Kindern und Jugendlichen des Jugendzentrums Glashütte auch den Baum draußen, am Rhein-Ufer, mit Baumschmuck versehen.

In Lind indes, am dortigen Dorfplatz, wird der von einer ehrenamtlichen Initiative aus Anwohnenden aufgestellte Baum ebenfalls dieser Tage von Kinder geschmückt. Linder Kinder schmücken ihren Baum, so der Titel der Aktion.

Und auch der Bürgerverein Porz-Mitte hat wieder für Bäume gesorgt. Einer davon stattliche sechs Meter hoch. Er steht in der Bahnhofstraße nahe der Kirche St. Josef. Ein weiterer Baum hat seinen Platz in der Straße An der Sparkasse. Beide finanziere der Bürgerverein über bezirksorientierte Mittel aus der Bezirksvertretung, so Anita Mirche vom Vereinsvorstand.

Auch diese beiden Bäume wurden von Kita-Kindern und Eltern geschmückt. (Lars Göllnitz - der Autor bei Facebook: LGenqoozee)