Neuigkeiten
20.01.2018, 09:50 Uhr
750 Jahre Eil
CDU gratuliert zum Jubiläum
1268 zum ersten Mal urkundlich erwähnt feiert Eil in diesem Jahr sein 750jähriges Jubiläum. Motor der Feierlichkeiten ist der Ortsring Eil unter dem Vorsitz von Erwin Bäuml. Zum Jubiläum haben engagierte Bürgerinnen und Bürger eine umfangreiche Festschrift erstellt und ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm für das Jubiläumsjahr erarbeitet. Auch mit mehreren Fotoprojekten wird der Ortsring im Laufe des Jahres über die Geschichte von Eil, dem „sündigen Dorf der Wilddiebe und Besenbinder“, informieren. Eil hat eine durchaus wechselvolle und vielseitige Geschichte. Eil gehörte zum Herzogtum Berg, zur Bürgermeisterei Heumar (Landkreis Köln), zur Gemeinde Porz und ist heute ein Stadtteil von Porz in der Stadt Köln. Viele Einzelheiten sind in der Chronik dargestellt. Eil war ein armes Dorf, und viele Menschen verdienten sich ihren Lebensunterhalt als Kranz- und Beseninder. Und die Frettchenjagd sorgte oftmals für den Sonntagsbraten („Eiler Wilddiebe“). Im Jahre 1845 zählte Eil 133 Wohnhäuser und 760 Einwohner, heute sind es knapp 10.000 Einwohner. Werner Marx, Vorsitzender der CDU Porz: „Wir gratulieren allen Eilerinnen und Eilern zu diesem stolzen Jubiläum. Dem Ortsring wünschen wir viel Erfolg bei seinen Veranstaltungen und Aktivitäten im Jubiläumsjahr und bedanken uns bei allen eifrigen Mitstreitern, die hierzu beitragen.“

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschland CDU Fraktion im Rat der Stadt Köln Henk van Benthem MdR Karsten Möring MdB
CDU NRW Anne Henk-Hollstein MdR Florian Braun MdL
CDU Köln Dr. Helge Schlieben MdR
© CDU Köln Porz  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.06 sec.