Neuigkeiten
04.12.2016
Anne Henk-Hollstein in CDU-KPV-Landesvorstand wiedergewählt
Seit mehr als 25 Jahren in kommunalpolitischen Mandaten - Anne Henk-Hollstein zählt zu den erfahrensten Porzer und Kölner Kommunalpolitikerinnen
Quelle: Anne Henk-Hollstein  

25.11.2016
CDU begrüßt Entlastung Kreise und Kommunen
0,6 % machen für Köln 12 Millionen Euro aus
Quelle: Anne Henk-Hollstein  

05.11.2016
Unser Mann im Bundestag in Berlin, Karsten Möring
Der Bundestag hat ein Gesetz beschlossen, mit dem die Voraussetzungen für die Umsetzung eines neuen Schulprogramms der Europäischen Union ab dem Schuljahr 2017/2018 geschaffen werden. Zukünftig wird es ein Programm für Schulobst, Gemüse und Schulmilch geben. Zu diesem Zweck hat die EU 250 Millionen Euro bereitgestellt. Auf Deutschland entfallen 19,7 Millionen Euro für Schulobst und -gemüse und 9,4 Millionen Euro für Schulmilch. „NRW und die anderen Länder können so in Zukunft kostenlos Obst, Gemüse und Milch an Kinder und Jugendliche in Bildungseinrichtungen abgeben und durch pädagogische Begleitmaßnahmen Kinder für einen gesunden Ernährungs- und Lebensstil fördern. Gesunde Ernährung ist für unsere Kinder enorm wichtig!“, so Bundestagsabgeordneter Karsten Möring. Außerdem hat der Deutsche Bundestag die Umsetzung der am 16. Juni und 7. Juli zwischen Bund und Ländern gefassten Finanzbeschlüsse beraten. Vorgesehen ist unter anderem eine Änderung des Finanzausgleichs, wodurch den Ländern von 2016 bis 2018 zusätzlich eine jährliche Integrations-pauschale in Höhe von zwei Milliarden Euro zur Verfügung gestellt wird. Im gleichen Zeitraum soll der Bund die Kosten der Unterkunft für anerkannte Asyl- und Schutzberechtigte voll-ständig übernehmen. 2017 und 2018 werden vom Bund außer-dem wie schon früher beschlossen jeweils 500 Millionen Euro für den Wohnungsbau überwiesen.
weiter

04.11.2016

Nach dem überraschenden Rücktritt des bisherigen Vorsitzenden Walter Reinarz hat sich der Vorstand der CDU Porz auf seiner Sitzung am 03.11.2016 mit der aktuellen Situation auseinandergesetzt. Der Vorstand dankte Walter Reinarz für die geleistete Arbeit. Die gewählten Vorstandsmitglieder beschlossen, dass die Geschäfte bis zur turnusgemäßen Neuwahl des gesamten Vorstandes Anfang 2017 durch die vier stellvertretenden Vorsitzenden Stefan Götz, Werner Marx, Simon Richrath und Dr. Nils Helge Schlieben weitergeführt werden sollen. Desweiteren bekam der geschäftsführende Vorstand das einstimmige Mandat zu Gesprächen mit den Parteien Bündnis 90/die Grünen und FDP mit dem Ziel, eine gemeinsame inhaltliche Arbeitsgrundlage für die politische Arbeit in der Bezirksvertretung Porz bis zum Ende der Wahlperiode 2020 zu erstellen. „Die vom Vorstand getroffenen Beschlüsse beweisen die auch weiterhin uneingeschränkt vorhandene Handlungsfähigkeit der CDU Porz“, erklärt Werner Marx, Fraktionsvorsitzender der CDU in der Porzer Bezirksvertretung. „Wir werden nun die notwendigen Weichen stellen, damit der neue Vorstand umso stärker ins Wahljahr 2017 starten kann.“ Auch das traditionelle Porzer Inselfest wird wie geplant vom 25. – 28.05.2017 stattfinden und aufgrund des 40-jährigen Jubiläums einige besondere Höhepunkte haben. Der geschäftsführende Vorstand der CDU und der Inselfestausschuss werden gemeinsam die Vorbereitung des Inselfestes 2017 übernehmen.

Der geschäftsführende Vorstand: Stefan Götz, Werner Marx, Simon Richrath und Helge Schlieben

weiter

29.10.2016
CDU-Initiative rund um das Rathaus
Das Bezirksrathaus Porz und die direkte Umgebung stellen das Aushängeschild der Stadtverwaltung in Porz dar. Derzeit zeigen sich das Bezirksrathaus und die direkte Umgebung in keinem guten Erscheinungsbild. Werner Marx, Fraktionsvorsitzender der CDU: „Dies ist durch geeignete Maßnahmen schnellstmöglich zu beheben. Daher haben wir jetzt gemeinsam mit den Grünen eine Initiative für die nächste BV-Sitzung ergriffen.“ CDU und Grüne wollen, dass die Verschmutzung und Vermüllung auf dem Rathausgelände beseitigt werden, defekte und abmontierte Lampen auf dem Vorplatz des Rathauses repariert bzw. ersetzt werden und grundsätzlich eine ausreichenden Beleuchtung auf dem gesamten Gelände sichergestellt wird. Außerdem soll eine ordnungsgemäße Bepflanzung der am Gebäude angebrachten Blumenkästen erfolgen – oder bei Nichtpflege deren Entfernung. Generell wird eine ausreichende Grünpflege auf dem gesamten Gelände gefordert sowie die Beseitigung des Taubenkots in der Tiefgarage. Stefan Götz, stv. Vorsitzender der CDU Porz: „Porz ist ein grüner Stadtbezirk am Rhein, und das soll auch so bleiben. Dazu gehört aber auch, dass die Grünpflege verstärkt und durch mehr Kontrollen auch der Sicherheitsaspekt ausgebaut werden muss. Konsequente Grünpflege sorgt nicht nur für einen gepflegten Stadtbezirk, sondern dient auch der Sicherheit und Sauberkeit“. Die Stadtverwaltung müsse hier rund um das Rathaus mit gutem Beispiel vorangehen.
weiter

26.10.2016
Bürgerhaushalt gestartet
Ihre Vorschläge sind gefragt
Der Bürgerhaushalt 2016 ist gestartet. Beteiligen Sie sich mit Ihren Ideen und Anregungen an der Gestaltung Ihrer Stadt und Ihrer Bezirke! Vom 24. Oktober bis zum 13. November 2016 können Sie Ihre Vorschläge zum Kölner Haushalt 2016 machen und alle anderen Vorschläge kommentieren und bewerten. In der anschließenden Bewertungsphase können Sie in der Zeit vom 14. November bis zum 27. November 2016 alle Vorschläge bewerten. Vorschläge und Kommentare sind dann nicht mehr möglich. Der Schwerpunkt des diesjährigen Bürgerhaushaushalts liegt, wie bereits im vergangenen Jahr, auf Themen, die sich verstärkt in Ihrem Bezirk vor Ort, Ihrem Veedel ergeben. Das Konzept sieht vor, dass Sie Vorschläge machen können zu allen Themen, die einen bestimmten Stadtbezirk betreffen. Darüber hinaus können Sie aber wie bisher auch Vorschläge mit bezirksübergreifender oder gesamtstädtischer Bedeutung machen. Mit den Vorschlägen haben Sie die Möglichkeit sich an der Gestaltung der Stadt und ihrer Bezirke aktiv zu beteiligen. Im Haushaltsplan 2016 stehen für die Umsetzung der Vorschläge für jeden Stadtbezirk 100.000 Euro zur Verfügung. Durch die Bewertungen ergibt sich eine Bestenliste mit den Top 25 - Vorschlägen für jeden Bezirk plus den Top 25 - Vorschlägen, die nicht einem bestimmten Stadtbezirk zugeordnet werden können, die den politischen Gremien nach erfolgter Prüfung und Stellungnahme durch die Verwaltung zur Beschlussfassung vorgelegt werden. Die abschließende Entscheidung erfolgt durch den Rat der Stadt Köln. Weitere Infos, Anmeldung und Einreichung von Vorschlägen unter https.buergerhaushalt.stadt-koeln.de/2016/

23.10.2016
10.000 Osterglocken werden im nächsten Frühjahr das Ortsbild verschönern
Was eine gute Idee einer Einzelnen alles bewirken kann ....
Quelle: Anne Henk-Hollstein  

22.10.2016
Die CDU lädt ein
Lesung im CDU-Bürgerbüro und Tanzabend in den Groov Terassen
Peter Ohren, der vielen Porzern durch sein Engagement in Karneval und Kirche, in der Welt des Theaters oder auch als Vorleser bekannt ist, hat ein Buch geschrieben. Es trägt den Titel „Sandkuchen für Herrn Goethe“ und spielt in Köln. Bei der Lesung handelt es sich um eine Vorab-Präsentation, denn das Buch ist noch nicht käuflich zu erwerben. Unser Bundestagsabgeordneter Karsten Möring und Florian Braun, Landtagskandidat in Porz und Kalk, laden zu einer Lesung mit Peter Ohren im CDU-Bürgerbüro Porz am Freitag, den 28. Oktober 2016 um 19.00 Uhr herzlich ein. Über Ihre Zusage per E-Mail an karsten.moering.ma03@bundestag.de oder telefonisch unter 02203-592021 würden wir uns freuen. Auch in diesem Jahr veranstaltet der Ortsverband Zündorf/Langel wieder einen „Tanzabend an der Groov“ mit Live Musik, Buffet und Verlosung. In Zusammenarbeit mit der „Groov Terrasse“ führen wir diese Tradition fort, und der Erlös wird für einen „Seniorenkaffee“ im Seniorenheim St. Martin in Oberzündorf verwendet. Termin: 5.November 2016 in den Groov Terrassen, Beginn 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr. Das Buffet mit vielen Leckereien ist im Eintrittspreis von 15,-€/Person enthalten. Die Eintrittskarte ist gleichzeitig ein Los für die Tombola mit wertvollen Preisen. Karten sind auch im Vorverkauf erhältlich bei: Groov Terrasse Tel. 85544 - Hubertus Lehnen Tel. 85566 - Georg Melchers Tel. 82240

18.10.2016
Vortrag über Ampeltechnik in Köln
Amt für Straßen und Verkehrstechnik informiert
Dass Autofahrer, Fußgänger und Radfahrer mal länger und mal kürzer an einer roten Ampel warten müssen, ist bekannt. Dass es Vorrangschaltungen auf Hauptverkehrsstraßen für die Stadtbahnen gibt auch. Aber wie hängt das gesamte städtische Ampelnetz zusammen? Wieso wechseln manche Anlagen nach festen Vorgaben und andere flexibel? Wer bestimmt die Länge der Grünzeiten und wann werden Ampelanlagen nachts abgeschaltet? Wie unterstützen Ampeln sehbehinderte Menschen? Mit diesen und weiteren Fragen wenden sich nicht nur Autofahrer, sondern auch Radfahrer und Fußgänger häufig an die Stadt Köln. Das Amt für Straßen und Verkehrstechnik nimmt das Interesse an diesem Thema zum Anlass für eine weitere Informationsveranstaltung mit dem Titel "Ampeln in Köln", die gemeinsam mit der städtischen Volkshochschule ins Leben gerufen wurde. Dirk Schopen aus der Abteilung Verkehrsmanagement informiert in einem Vortrag am Donnerstag, 27. Oktober 2016, um 18.30 Uhr im Studienhaus am Neumarkt, Cäcilienstraße 35, 50676 Köln-Innenstadt, über dieses Thema. Anschließend besteht Gelegenheit zur Diskussion mit dem städtischen Verkehrsexperten. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

14.10.2016
Wählt gute Seniorenvertreter!
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde, schon wieder eine Wahl in Köln? Ja, in dieser Woche bekam ich als „Ü60“ von der Stadt Köln die Unterlagen zur Wahl der Seniorenvertretung 2016 – 2021. Diese Wahl – die ausschließlich als Briefwahl stattfindet - hat große Bedeutung für das Leben der Seniorinnen und Senioren. In jedem Stadtbezirk werden 5 VertreterInnen gewählt, in 9 Stadtbezirken somit also 45 Personen für ganz Köln. Aktiv arbeiten Seniorenvertreter mit den entsprechenden Ämtern der Verwaltung und den stadtbeteiligten Gesellschaften zusammen, um die Interessen der Senioren zu vertreten. Sie sind beratend eingebunden in die Ausschüsse des Rates und in die Bezirksvertretung. Die Unterlagen sind allen Wahlberechtigten zugesandt worden und müssen bis zum 22. 10. an die Stadt Köln zurückgesandt sein. Bei der Wahl treten die Kandidaten nicht als Vertreter von Parteien an; nichtsdestotrotz haben viele Bewerberinnen und Bewerber eine (partei)politische Heimat, die deutlich macht, wo sie stehen und welche Ziele sie vertreten. Ich würde mich daher freuen, wenn Sie diese Informationen auch unter Ihren wahlberechtigten Freunden und Bekannten verbreiten würden, damit möglichst viele unserer Kandidaten in die Seniorenvertretung der Stadt Köln gewählt werden. Herzlichst Ihr Karsten Möring Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Köln I Aus den Reihen der CDU kandidieren für die Seniorenvertretung Porz: Hartmut Achten, Olaf Klömpken und Uwe Schnütgen

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschland CDU Fraktion im Rat der Stadt Köln Henk van Benthem MdR Karsten Möring MdB
CDU NRW Anne Henk-Hollstein MdR Florian Braun MdL
CDU Köln Dr. Helge Schlieben MdR
© CDU Köln Porz  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.14 sec.